S T E G E M A N N     N A T U R H E I L ­P R A X I S
 

Bedeutung des Reiki

Das Wort stammt aus dem Japanischen und wird im Westen als „Ree Ki“ ausgesprochen und bedeutet „universale Lebensenergie“.

Das Wort Reiki setzt sich aus zwei japanischen Schriftzeichen (Kanji) zusammen:

Rei – steht für das universale allumfassende Ganze, das Ungeteilte

Ki – steht für das japanische Wort Energie und Lebenskraft, Fluss der Energie



Der Silbe Ki, bei den Chinesen Chi genannt, begegnet man in vielen anderer Therapiearten, welche mit Energien arbeiten. Tai Chi Chuan, Qi Gong, Shiatsu und Kinesiologie sind nur einige davon.

Reiki ist eine (spirituelle) Energie, die alles belebt, die Selbstheilungskräfte des Körpers auf allen Ebenen aktiviert und somit ganzheitlich heilend wirkt. Reiki fördert das spirituelle Wachstum.

Reiki überträgt die universale Lebensenergie durch Handauflegen an den Reiki Empfänger. Der Reiki Gebende dient hier lediglich als Kanal. Er gibt keine Energie von sich aus ab. Reiki ist einfach und schlicht anzuwenden, denn die Hände hat man immer dabei.

Die Reiki-Kraft fördert den natürlichen Selbstheilungsprozess auf allen Ebenen und unterstützt den Empfänger in der für ihn angemessenen Form.

Reiki ist unabhängig von Religion, Geschlecht und Alter und kann von jedem angenommen werden. Ob Mensch, Tier oder Pflanze – jedes Lebewesen ist in der Lage Reiki zu empfangen.

Das Usui-System des Reiki ist leicht von jedem zu erlernen, ein besonderes Wissen ist nicht erforderlich.

In den Vereinigten Staaten bieten bereits rund hundert Kliniken Reiki an, britische ebenso wie japanische Krankenhäuser haben nachgezogen. Niederländische Krankenkassen übernehmen vereinzelt schon die Kosten von Reiki-Sitzungen als anerkannte Heilbehandlungen. Auch in deutschen Kurkliniken und Pflegeeinrichtungen kommt Reiki bereits zum Einsatz. Deutsche Krankenkassen werden langsam folgen.

"Reiki bedeutet universelle Lebensenergie, und wir bestehen alle aus dieser Energie. Jeder kann diese Energie zum Heilen nutzen - und ich kann euch zeigen wie."

(Grossmeisterin Hawayo Takata  1900 - 1980)