S T E G E M A N N     N A T U R H E I L ­P R A X I S
 

Alex´ neues Körpergefühl und Selbstbewusstsein - Mitte November 2018

Hallo zusammen,

da bin ich wieder und möchte Euch über den aktuellen Stand meiner Erfolge mit Metabolic Balance® und den Hürden, die ich genommen habe, berichten. Jetzt, da die Temperaturen fallen, ist der Durst nicht mehr so groß. Da kann es mir schon mal passieren, dass ich das Trinken gerade während der Arbeit vergesse. Also musste mehr Abwechslung in meinen Trinkplan eingebaut werden.

Zack – schnell eine Mail an Nathalie geschrieben: „Wie kann ich mehr trinken?" und zack – schon kam die Antwort: „Versuch‘ doch mal Ingwer-Tee". Ich mag Ingwer sehr gerne und bei dem Wetter, was gerade herrscht, kann es auch nicht schaden, sein Immunsystem etwas zu puschen. Also koche ich mir jetzt morgens eine Kanne Tee im Büro, manchmal auch gemischt mit frischer Minze. Dazu trinke ich natürlich auch noch Wasser und so komme ich wieder besser durch den Tag und auf meine Trinkmenge von gut zweieinhalb Liter. 

Schöner Nebeneffekt ist auch, dass Ingwer von innen wärmt – denn kalt ist mir in letzter Zeit öfters. Mein Mann meinte spaßeshalber, dies liege wohl daran, dass meine Fettschicht ja erheblich geschrumpft sei – ohne Worte. Nun, Ingwer soll ja auch die Fettverbrennung ankurbeln. ☺

Der eine oder andere von Euch hat mich schon mal gefragt, warum ich meine Geschichte auf Facebook veröffentliche.

Zum einen war es ein persönlicher Ansporn für mich, mein Metabolic Balance® - Ernährungsprogramm auch konsequent durchzuziehen – man will sich ja keine Blöße geben. Gerade während der Startphase hat mir das – neben der persönlichen Betreuung durch Nathalie – sehr geholfen. Als zweites habe ich auch gemerkt, wie gut es mir tut, die einzelnen Wochen noch einmal Revue passieren zu lassen und aufzuschreiben. Ich habe, so glaube ich, nicht nur Gewicht auf der Waage verloren, sondern mir gleichzeitig auch einen Teil meines Gewichts von der Seele geschrieben. Und als dritten Punkt würde es mich natürlich freuen, wenn ich für den einen oder anderen eine Motivationshilfe sein kann. Daher bin ich Nathalie sehr dankbar dafür, meine Weg mit Metabolic Balance® zu einem leichteren Leben, hier veröffentlichen zu dürfen. Dies ist eine große Hilfe für mich. Und wenn ich heute meine ersten Fotos von mir betrachte … es fühlt sich an, wie Bilder aus einer anderen Zeit, dabei ist es erst 5 Monate her. Jetzt fühle ich mich pudelwohl und „schwebe" förmlich durch das Leben. Um auf meinen ersten Vergleich mit den Hunden zu kommen. Ich bin schon lange kein Bernhardiner mehr, vielleicht noch nicht ganz ein Windhund, jedoch auf dem besten Weg dorthin.

Ich bekomme auch viele Komplimente, die ich schon lange nicht mehr auf diese Art und Weise bekommen habe. Das tut jedes Mal der Seele gut. Und meinen Kleiderschrank habe ich inzwischen fast komplett ausgetauscht. Das alles spornt mich nur noch mehr an, weiter zu machen. Auch habe ich viel mehr Energie als früher, fühle mich nicht so schnell schlapp und erschöpft. Nur ein Frühaufsteher werde ich in diesem Leben wohl nicht mehr werden, ich bin und bleibe eine Nachteule ☺

Bereits heute kann ich sagen, dass Metabolic Balance® die richtige Entscheidung für mich gewesen ist. Ich habe einige alte Essgewohnheiten abgelegt und vermisse diese auch nicht mehr. Ich genieße meine Mahlzeiten mehr als früher und esse nun bewusster. Mittlerweile habe ich 23,6 kg abgenommen – Wahnsinn (94 Stückchen Butter)! Nur noch 7 kg bis zu meinem Wunschgewicht. Von Kleidergröße 48 bin ich jetzt bei Größe 42 angelangt und kann mittlerweile in jedem Laden einkaufen. Mein Bauchumfang / Hüftumfang sind jeweils 20 cm und meine Oberschenkel sind 10 cm geschrumpft. Es fühlt sich toll an!

Jetzt steht allerdings die nächste große Herausforderung für mich an: Die Advents- und Weihnachtszeit. Hier im Rheinland öffnen die Weihnachtsmärkte ca. sechs Wochen vor Weihnachten. Ich liebe diese Zeit, auch wenn sie oft mit viel Stress verbunden ist. Und erst recht liebe ich die ganzen Köstlichkeiten, die es auf den Weihnachtsmärkten zu kaufen gibt. Aber ich bin sehr zuversichtlich, dass ich auch diese Hürde meistern werde. Nathalie hat schon angekündigt, dass wir genau besprechen werden, wie ich diese Zeit genießen und trotzdem weiter abnehmen kann. Davon werde ich Euch vor Weihnachten noch einmal ausführlich berichten.

Tschüss bis dahin und schöne Adventszeit.

Eure Alex